0
Updates PowerPoint

Ein Vergleich, der ziemlich ernüchternd ist: Diese Funktionen hat PowerPoint 2019 auf einem Windows-PC und auf einem Mac

Redaktionteam Cleverslide
bestehend aus Microsoft-zertifizierten PowerPoint-Experten

145 Bewertungen

Comment
Funktionen von PowerPoint auf einem Mac und in Windows im Test

Microsoft wirbt damit, dass die PowerPoint-Versionen für Windows und Mac in ihren Funktionen immer ähnlicher werden. Doch wie weit ist diese Übereinstimmung wirklich gediehen? Sind die neuesten Versionen Office 2019 für Windows und Office 2019 für Mac und die Abo-Version Office 365 endlich vollständig kompatibel? Lies hier die wichtigsten Fakten und Antworten.

Wir haben die vier wichtigsten Neuerungen, die seit der Vorgänger-Version Office 2016 hinzugekommen sind, mit Office 2019 auf Windows und Mac und den aktuellen Abo­Versionen von Office 365 für diese beiden Betriebssysteme ver­glichen.

Beachte den Update-Stand der Abo-Version

Auch bei der Abo-Version Office 365 gibt es Unterschie­de im Funktionsumfang. Ob neue Funktionen für die Anwender schon verfügbar sind, hängt davon ab, wie oft Updates installiert werden und welchen Update-Stand der Computer hat. Die Infos findest du unter Datei → Informationen bzw. KontoInfo zu PowerPoint.


Oft die wichtigste Frage: Ist »Morphen« dabei?

Der Folienübergang Morphen ist die wohl bekannteste Neuerung. Sowohl in PowerPoint 365 für Windows (Version 1511 und neuer) als auch in PowerPoint 365 für Mac (Version 15.19 und neuer) und in PowerPoint 2019 für Windows und Mac kann dieser Folienübergang eingefügt und wiedergegeben werden.

Die Prezi-ähnlichen Kamerafahrten und Zoom-Effekte kannst du nur in PowerPoint 365 für Windows (Version1607 und neuer) und Office 2019 für Windows über EinfügenZoom erstellen. In beiden Mac-Versionen können vorhandene Zooms zwar abgespielt, jedoch weder verändert noch neu eingefügt werden.

Piktogramme und SVG-Grafiken einfügen

Eine Kollektion vorgefertigter Piktogramme ist schon seit Längerem für die Windows-Version von PowerPoint 365 verfügbar. In der Mac-Version wurde die Funktion erst im Mai 2018 eingeführt. Die Piktogramme wurden in Office 2019 für beide Plattfor­men übernommen.

Auf Windows-Rechnern kannst du schon seit Mai 2017 Vektorgrafiken im Dateiformat SVG einfügen und bearbei­ten, auf Macs erst seit April 2018. Auch diese Funktion steht dir in PowerPoint 2019 unter beiden Betriebssystemen zur Verfügung.

3D-Modelle einfügen und animieren

Wenn du deine Präsentationen mit 3D-Modellen anreichern willst, hast du mit der Abo-Version 365 für Windows die meisten Möglichkeiten: Hier kannst du 3D-Modelle nicht nur einfügen, bearbeiten und animieren, sondern seit Okto­ber 2018 auch animierte Modelle mit zusätzlichen Animati­onsmöglichkeiten verwenden.

3D-Modelle kannst du auch in PowerPoint 2019 für Windows animieren. Auf dem Mac kannst du sowohl in PowerPoint 365 als auch in PowerPoint 2019 die 3D-Modelle einfügen und ihren Ansichtswinkel ändern, du kannst sie jedoch nicht animieren.

Auf einen Blick: Windows und Mac im Vergleich

Eine kurze Übersicht über den Funktionsumfang der einzel­nen Versionen gibt die folgende Tabelle.

PowerPoint für Windows verfügt über einen größeren Funktionsumfang (Legende: ++ = Zusatzfunktionen, + = voll vorhanden, (+) = eingeschränkt)

Unser Fazit zu PowerPoint für Windows und Mac:

  • Bereits jetzt verfügt die Abo-Version von Office 365 aufgrund der kontinuierlichen Updates über mehr Funktionen als das neue Office 2019. Diese Schere wird sich weiter öffnen.
  • Auch in Office 2019 selbst wird die Lücke zwischen der Mac- und der Windows-Version nicht geschlossen.
  • Kompatibilitätsprobleme wird es daher weiterhin geben.
Das könnte dir auch gefallen