0
Bilder PowerPoint

Atemberaubend: Storytelling mit Bildern

Maria Hoeren
Präsentationsexpertin & Beraterin für Office-Vorlagen

145 Bewertungen

Comment

Willst du mit deinen Vorträgen Emotionen wecken und etwas erreichen? Dann wirst du mit textlastigen Folien keinen Erfolg haben. Fessele dein Publikum stattdessen mit gut komponierten Bildfolien. Erzähle mit ihrer Hilfe deine Story, also das, was du mit deiner Präsentation vermitteln möchtest. Das Storytelling mit Bildern macht es dir leicht, deine Inhalte zuschauergerecht und gedächtnisfreundlich aufzubereiten.

Diese Zutaten helfen dir dabei:

  • Du setzt großformatige Bilder ein
    Bilder bleiben weit besser in Erinnerung als Text. Sie werden schneller verstanden und wirken ansprechender. Während wir das Lesen durch intensives Training erlernen mussten, erkennen wir Bilder von Geburt an.
  • Du reduzierst den Inhalt auf Stichworte
    Die Kapazitäten unserer Aufmerksamkeit und Informationsverarbeitung sind begrenzt. Werden uns zu viele Inhalte gleichzeitig präsentiert, können wir sie nicht ausreichend verdauen. Eine überladene Folie führt dazu, dass die eigentliche Botschaft verloren geht.
  • Du lenkst gezielt den Blick der Zuschauer
    Mache es den Zuschauern unmöglich, das Wesentliche zu übersehen.
  • Du ergänzt weitere Informationen auf der Tonspur
    Gleichzeitig lesen und zuhören funktioniert nicht. Aber deine Zuschauer können problemlos deinen Erläuterungen folgen, während sie gerade eine Bild betrachten. So hältst du die Aufmerksamkeit deines Publikums auf einem hohen Niveau und die Inhalte bleiben besser im Gedächtnis.

Das Beispiel „Brainstorming“

Im Brainstorming haben Kollegen zusammengetragen, welche Dinge sie während der Corona-Zeit vermissen und worauf sie sich am meisten freuen, wenn wieder Normalität einkehrt.

Statt den Standardweg zu gehen und aus den Ergebnissen des Brainstormings eine typische Aufzählungsfolie zu erstellen, wurde mit Hilfe der Funktion Archivbilder nach passenden Motiven gesucht und das Ganze mit dem Übergang Morphen wie folgt aufbereitet.


Du nutzt den Übergang Morphen, um den Fokus immer nur auf ein Bildmotiv zu richten

So baust du die Bild-Story auf

Erzeuge beim Publikum zunächst ein wenig Neugier, indem du die Bilder für die einzelnen Aussagen nur ganz schmal und in Schwarz-Weiß zeigst.

Beim folgenden Mausklick schieben sich die drei rechten Bilder zur Seite und machen Platz für das erste Bild und das erste Thema, über das du in deinem Vortrag sprechen möchtest.

Mit dieser Inszenierung lenkst du den Fokus exakt auf dieses eine Thema. Das Bild nimmt nun die Größe von vormals vier kleinen Bildern ein. Zudem wechselt es von Schwarz-Weiß zur Darstellung in Farbe. In einem transparenten Textfeld über dem jetzt großen und farbigen Bild lässt du deine Aussage oder Botschaft erscheinen.

In der gleichen Art und Weise erscheinen nach und nach die anderen Bilder wie folgt:

Mit jedem Mausklick rückst du ein anderes Thema in den Fokus … 

… und dein Publikum konzentriert sich automatisch auf das farbige Bild und folgt so gebannt deiner Geschichte. 

Natürlich ergänzt du das jeweilige Thema mit Erläuterungen auf der Tonspur. 

Profi-Tipp: Nutze auch den Raum außerhalb der Folien

Verwende beim Erstellen der Bilder-Story auch den Platz oberhalb der Folien. Erstelle dort kleine Rechtecke in der Breite, in der die schmalen Fotoausschnitte auf der Folie verteilt werden sollen. Diese Rechtecke erleichtern dir später die Arbeit:

  • Sie geben dir eine gute Orientierung, wie groß die Bildausschnitte werden sollen.
  • Sie zeigen dir, wohin du die kleineren Bilder verschieben musst, wenn du Platz für das Bild in Farbe schaffst.
Über den Auswahlbereich, den du mit Alt + F10 einblendest, siehst du alle Elemente auf und außerhalb der Folie

So machst du das farbige Bild schmal und Schwarz-Weiß

Beim Einfügen des ersten Bildes erscheint dieses in voller Größe und in Farbe mitten auf der Folie
  1. Markiere das Bild und ziehe es an die gewünschte Position. Das heißt: Platziere es an der linken Kante bündig mit deinem ersten Orientierungsrechteck.
  1. Lasse das Bild markiert und wähle die Befehlsfolge Bildformat > Zuschneiden (in älteren Versionen noch Bildtools/Format > Zuschneiden).
  2. Ziehe an den schwarzen Zuschnittsmarken, die den Ausschnitt des Bildes begrenzen, bis dass der rechte Rand des Bildes bündig mit der rechten Kante deines ersten Orientierungsrechtecks verläuft:
  1. Wenn dir der gewählte Bildausschnitt nicht zusagt, kannst du ihn mit der Maus einfach verschieben. Halte beim Verschieben am besten die Umschalt-Taste gedrückt. So stellst du sicher, dass das Bild exakt auf der gleichen Höhe wie zuvor bleibt.
  1. Lasse das Bild beziehungsweise den Bildausschnitt markiert. Wähle auf der gleichen Registerkarte den Befehl Farbe und dann Neu einfärben.
  2. Für ein Bild in Schwarz-Weiß wählst du im Katalog die Vorauswahl Graustufe.
  3. Wiederhole das Vorgehen für die weiteren Bilder auf der Folie.

Keine Zeit zum Nachbauen?

Natürlich bieten wir dir bei Cleverslide auch fertige Storytelling-Slides mit unterschiedlich vielen Bildern zum Download an. Passe die Vorlagen ganz einfach deinen individuellen Wünschen an.

So wechselst du die Bildmotive in der Slide-Vorlage

  1. Lösche die Platzhalterbilder, die du nicht benötigt.
  2. Markiere das erste schmale Platzhalterbild, wechsle zur Registerkarte Bildformat (früher Bildtools/Format) und klicke dort auf Bild ändern.
  3. Wähle im folgenden Dialog die Quelle aus, wo sich dein Bild befindet und füge es ein.
  4. Das Bild erscheint automatisch im gleichen schmalen Bildausschnitt, allerdings noch in Farbe.
  5. Korrigiere den Bildausschnitt wie oben beschreiben.
  6. Wechsele über Farbe und Neu einfärben zur Schwarz-Weiß-Darstellung.
  7. Wiederhole diesen Bildertausch für die weiteren Platzhalterbilder.

So lässt du die Bilder mit dem Folienübergang Morphen größer werden

  1. Wenn deine erste Folie fertig ist, duplizierst du sie mit Strg + Umschalt + D.
  2. Verschiebe auf dem Duplikat die drei rechten Bilder ganz nach rechts. Halte dabei die Umschalt-Taste gedrückt. So bleiben alle Elemente exakt auf der gleichen Höhe wie zuvor. Die Rechtecke außerhalb der Folie sowie die Intelligenten Führungslinien von PowerPoint geben dir eine gute Orientierung, wohin die Bilder gelangen müssen.
Die roten, intelligenten Führungslinien sowie die Rechtecke außerhalb der Folie geben dir eine gute Orientierung beim Verschieben der Bildobjekte

Im nächsten Schritt gibst du dem ersten Bild wieder die Originalfarbe und vergrößerst es:

  1. Markiere das Bild und wähle auf der Registerkarte Bildformat den Befehl Bild zurücksetzen. Sofort erscheint der Bildausschnitt wieder in Farbe.
  2. Lasse das Bild markiert und wähle den Befehl Zuschneiden.
  3. Ziehe an den schwarzen Zuschnittsmarken, bis der rechte Rand des Bildes bündig mit der rechten Kante des gewünschten Orientierungsrechtecks verläuft.
So rückst du das erste Bild deutlich in den Fokus
  1. Weise dieser Folie nun den Folienübergang Morphen zu. Das erledigst du über die Registerkarte Übergänge. In der Vorschau kannst du sofort sehen, wie sich die drei Bilder in Schwarz-Weiß in einer geschmeidigen Bewegung nach rechts bewegen und so Platz machen für das erste vergrößerte Bild in Farbe.
  2. Platziere noch ein halbtransparentes Textfeld über dem Bild.
  3. Erstelle erneut ein Duplikat der ersten Folie und wiederhole die Arbeitsschritte 1 bis 5.
Hinweis

Die Funktion Morphen steht nur in PowerPoint 365 oder PowerPoint 2019 zur Verfügung. Wenn kein PowerPoint 365 oder 2019 auf dem Rechner installiert ist, wird der Morphen-Übergang nicht korrekt abgespielt. Stattdessen wird nur der normale Folienübergang Verblassen zu sehen sein. Die geschmeidige Morphen-Animation geht dann verloren.

Diese Demo-Beispiele findest du noch im Slide-Vorlagen-Shop

In unserem Slide-Vorlagen-Shop kannst du dir neben dem Beispiel mit vier Bildern noch zwei weitere Varianten anschauen und anschließend in deiner Präsentation einsetzen.

Hier ist Platz für fünf Bilder auf einer Folie …

Hier geht's zur Slide-Vorlage für fünf Bilder!

… und hier sind es sogar sechs Bilder, was natürlich zu Lasten der Größe des Bildes im Fokus geht

Hier geht's zur Slide-Vorlage für sechs Bilder!

Das könnte dir auch gefallen